Anfangen und vor allem Dranbleiben ist nicht immer einfach.

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“

Ein sehr schönes Zitat von Seneca.

Aber warum fangen wir nicht an?

Es gibt zwei Gründe: Angst und Bequemlichkeit.

Wie können Sie das überwinden und vor allem Dranbleiben?

  • Schauen Sie sich Ihr „Warum“ an.
  • Schreiben Sie ein Worst-Case-Szenario auf, was Schreckliches passieren kann? (und dann fragen Sie sich ein paar Tage später, ob das realistisch ist)
  • Stellen Sie sich vor, wie es sein wird, wenn Sie alles beim Alten lassen.
  • Streichen Sie „Ich muss“ und ersetzen Sie es durch „Ich will“.
  • Machen Sie es einfach, ohne nachzudenken (Sporttasche steht gepackt an der Tür)

Was passiert, wenn etwas nicht so funktioniert hat? Häufig wird dann das ganze Vorhaben in Frage gestellt. Vielleicht auch weil das Umfeld sagt: „Hab ich doch gleich gesagt, dass das nicht funktioniert“.

Bleiben Sie dran! Analysieren Sie den Rückschlag/Fehler. Probieren Sie einen anderen Weg. Meiden Sie ein negatives Umfeld.  Suchen Sie sich Unterstützung

Mehr Impulse finden Sie hier.

Das könnte Ihnen auch gefallen

3. Es kommen neue Menschen in Ihr Leben

2. Andere nörgeln an Ihnen herum.

1. Sie haben Angst!

Woran Sie merken, dass Sie auf dem richtigen Weg sind.

3 Tipps, wie Sie Ihre Zufriedenheit im Leben sofort erhöhen können. 

Sie sind unzufrieden oder stecken in einer Krise? Holen Sie sich kostenlos die 3 besten Praxistipps, um Ihre Unzufriedenheit zu überwinden. 

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>