Gibt es eine Glücksformel? – 3 Wege, die eigene zu finden - kathrin-meyer.com

Gibt es eine Glücksformel? – 3 Wege, die eigene zu finden

Wenn man bei Google „mathematische Glücksformel“ eingibt, erhält man wirklich zwei Links, wo echte Formeln hinterlegt sind. Die eine sieht für mathematische Laien sehr kompliziert aus und wurde sogar 2016 geupdatet​. Die andere kommt etwas einfacher daher und der Glücksfaktor kann schnell über 4 zu beantwortende Fragen errechnet  werden.

Aber gibt es wirklich ein Rezept, an das Sie sich nur zu halten brauchen, um glücklich zu werden?

Glücksformel=  Rezept zur Anleitung?

Ganz so einfach ist es leider nicht, da viele individuelle Faktoren eine Rolle spielen und Glücksempfinden dadurch sehr subjektiv eingeschätzt wird.

Auch Auswertungen großer Institutionen basieren zum Großteil auf subjektiven Einschätzungen. Diese werden durch direkte Befragungen ausgewählter Personen ermittelt.

Die Vereinten Nationen erstellen jährlich den World Happiness Report mit insgesamt 156 betrachteten Ländern. Dabei werden Lebenserwartung/Gesundheit, soziale Unterstützung, Vertrauen in die Regierung, Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und Großzügigkeit erfasst. Die skandinavischen Länder belegen dabei die vorderen Plätze. 2018: 1. Finnland, 2. Norwegen, 3. Dänemark. Deutschland kam auf Platz 15.

In einer Studie des Washingtoner Gallup-Instituts von 2013 wurden als Kriterien die Einschätzungen vom Vortag zu folgenden Punkten erfragt: Spaß gehabt/gelacht, respektvoll behandelt worden, sich ausgeruht gefühlt, etwas gelernt und etwas Interessantes erlebt.

Deutschland kam mit einem Glücksindex von 74 nur auf Rang 46 von rund 140 untersuchten Nationen. Auf Platz 1 lag mit 87 Punkten Paraguay. Unter den ersten zehn Ländern waren neun aus Lateinamerika. Liegt es an der Kultur, gelassen zu sein und sich auf das Positive zu konzentrieren?

Obwohl Deutschland eines der reichsten Länder ist, ist es so weit abgeschlagen?

Stimmt es demnach, dass Geld nicht glücklich macht? Doch macht es! Aber nur bis zu einer bestimmten Grenze, wie Forschungen ergeben haben. Die Korrelation ist nicht linear. Wer bei 30.000 Euro sein Einkommen verdoppelt, hat einen sehr starken Glücksanstieg. Eine weitere Verdoppelung schafft in einem viel geringeren Ausmaß ein höheres Glücksgefühl. Zwischen 80 und 100.000 Euro verliert sich der Zusammenhang fast vollständig. Deshalb sind auch Lottogewinner nach ein paar Monaten, spätestens aber nach 1 bis 2 Jahren wieder auf dem gleichen Glücksniveau wie vorher, wenn sie überhaupt noch Geld haben. Aber da ist nochmal ein ganz anderes Thema.

Wie kann man die Indikatoren zu einer Glückformel zusammenfassen?

​In den verschiedenen wissenschaftlichen Richtungen gibt es ganz unterschiedliche Begrifflichkeiten. Diese lassen sich in 3 Hauptsäulen des Glücks zusammenfassen.

​Lieben

Stabile Beziehungen und Freundschaften

Sein 

​Erfüllte Lebensgestaltung und Lebensziele

​Haben 

Kontrolle über die eigenen Finanzen

Diese Komponenten der Glücksformel sollten ausgeglichen sein, damit es rund läuft in Ihrem Leben. Dazu habe ich schon einiges zum Thema ​Lebensrad im Artikel Vorsätze​ geschrieben​, welches  eine weitere Detailierung der Glücksformel ist.

Was es aber bedeutet in den einzelnen Bereiche die Höchstzahl an Glückspunkten zu erreichen, ist für jeden Einzelnen etwas völlig anderes. Für den einen heißt es stabile Beziehungen zu haben, zwei Freunde reichen. Für den anderen müssen es eine Großfamilie und ein Freundeskreis von 50 Leuten sein.  

„Es ist nicht leicht, Glück in sich selbst zu finden,
aber unmöglich, es anderswo zu finden“
Agnes Repplier

Wie finden Sie nun Ihre eigene Glücksformel?

1. Werte definieren

Wissen Sie, welches Ihre Werte sind? Ihre eigene Werte, nicht die, die Ihnen von Ihrem Umfeld vorgegeben werden? Was ist Ihnen wirklich wichtig im Leben? Auch wenn Sie sich damit schon einmal vor Jahren beschäftigt haben, lohnt es sich, das regelmäßig zu überprüfen. Werte können sich in Abhängigkeit vom Alter, von Erfahrungen und der Lebenssituation ändern. Bei mir hat sich z.B. mein jahrelang höchster Wert Sicherheit in Freiheit und Selbstbestimmung geändert. Dieser Prozess ist nicht einfach, erfordert viel Selbstreflexion, Mut und manchmal auch Unterstützung von außen.

Hätten Sie gern ​Unterstützung? Buchen Sie hier einen Termin zu einem kostenlosen Erstgespräch. Dort schauen wir gemeinsam, wie ich Sie unterstützen kann.

​Oder sichern Sie sich einen Platz in meinem neuen Online-Seminar

Mut zur Veränderung in der Lebensmitte - 8 Schritte in Ihr Traumleben

Hier geht´s zur Anme​ldung

2. Ehrliche Bestandsaufnahme

Wenn Sie Ihre Werteliste haben, prüfen Sie, ob Sie diese Werte gerade wirklich leben. Wenn Sie z.B. feststellen, dass Abenteuer ein sehr wichtiger Wert für Sie ist und Sie fahren aber jedes Jahr mit Ihrer Familie in das gleiche Ferienhaus am Strand, dann wird Sie das auf Dauer nicht glücklich machen. Nehmen Sie sich Auszeiten, in denen Sie Ihre Abenteuerlust ausleben.

Nutzen Sie das Lebensrad, um zu prüfen, ​inwieweit Sie in den ​Lebensbereichen ​nach Ihren Werte leben.

​3. Aktivität /neues Ausprobieren

Es ist erwiesen, dass aktiv zu sein glücklich macht. Wichtig ist, dass Sie Aktivitäten finden, die Sie geistig und körperlich fordern. Wenn wir über uns hinauswachsen, macht uns das glücklich. Körperliche Anstrengung schüttet die Hormone Endorphin und Serotonin aus. Diese wirken euphorisierend.

Probieren Sie auch neue Dinge aus. Sorgen Sie für Abwechslung, denn Routine kann sehr schnell zu Langeweile und Bequemlichkeit führen. Und das sind Killer für das Glücksempfinden.

Mein Fazit zur Glücksformel

Es leben z.Z. ca. 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde und damit gibt es 7,5 Milliarden individuelle Glücksformeln. Was aber für alle identisch ist:

​Glück = Ereignisse im Leben - Erwartungen, wie sie sein sollten

​Es ist erwiesen, dass zu hohe Erwartungen, dass alles perfekt sein muss, eine Barriere für Glück sind. Also schauen Sie auch nach Kleinigkeiten, die Sie glücklich machen.

Wie sieht Ihre eigene Glücksformel aus? Haben Sie sich schon einmal bewusst darüber Gedanken gemacht? Schreiben Sie das in den Kommentar. Teilen Sie den Artikel auch gern in Ihrem Umfeld, vielleicht ist es für den ein oder anderen ein Impuls, darüber nachzudenken, was ihn eigentlich glücklich macht.

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare