Leben Sie das Leben, welches Sie leben wollen?

Oder haben Sie sich angepasst an die Anforderungen Ihrer Familie, Ihres Chefs und die gesellschaftlichen Zwänge? Haben Sie es sich in Ihrer Komfortzone bequem gemacht?

Sie haben nur dieses eine Leben

Viele freuen sich auf die Rente und zählen die Jahre bis dahin. Da ist man sein eigener Herr, da kann man machen was man will, da kann man endlich wieder seinem Hobby nachgehen, da kann man endlich reisen und und und….Sie gönnen sich jetzt nicht viel und sorgen gut für das Alter vor.

Mein Vater hat seine Rente nicht erlebt, weil er früh verstorben ist. So geht es leider gar nicht so wenigen Menschen. Durch einen Unfall werden sie früh aus dem Leben gerissen. Gestresste Manager bekommen mit 40 einen Herzinfarkt und Burnout ist bei vielen Berufen an der Tagesordnung. Für einige ist dies ein Warnschuss, den Sie ernst nehmen und sie hinterfragen den Sinn ihres Tuns und erkennen, was für sie wirklich wichtig im Leben ist. Muss es wirklich erst soweit kommen?

Nicht so dramatisch, aber mindestens genauso frustrierend. Gefühlt immer gesund, nur keinen Tag krankgemeldet, vielleicht sogar immer etwas Sport gemacht…..kommen dann doch (unverhofft) Krankheiten im Alter. Mit Rheuma und Arthrose kann man leider keinen Mount Everest mehr besteigen, eine Weltreise fällt dann auch nicht so leicht.
Auch der immer wieder aufgeschobene Flugschein macht dann keinen Sinn mehr. Vielleicht kann man nicht mehr die Säge und Bohrmaschine halten- dabei hat man sich so darauf gefreut, dann endlich wieder seinem Hobby, Möbel zu restaurieren nachzugehen.

Und dann: Bereuen sie es, diese Sachen nicht und stattdessen Überstunden gemacht zu haben, um die nächste Beförderung oder Gehaltserhöhung zu bekommen.

Die Entwicklung seiner Kinder hat der Herr Geschäftsführer vielleicht gar nicht richtig wahrgenommen. Das erste Lächeln, der erste Zahn, der erste Schritt…..alles verpasst und auf einmal steht die Tochter mit einem Freund vor der Tür?

Lebenszeit verrinnt unaufhaltsam wie Sand in einer Sanduhr

Sie lässt sich nicht anhalten. Sie lässt sich nicht zurückspulen. Sie läuft kontinuierlich. Wie schnell, merken wir häufig an wiederkehrenden Anlässen oder an Schuljahren der Kinder.

Wir haben nur begrenzt Zeit auf dieser Erde. Irgendwann werden wir sterben. Darüber wollen wir nicht nachdenken, aber es ist so und wir müssen das akzeptieren. Und es sich immer mal wieder bewusst vor Augen zu führen, kann nicht schaden. In der Wahrnehmung der Endlichkeit liegt eine ungeheure Kraft, das wirklich Wichtige zu leben.

Schieben Sie Ihre Träume nicht auf irgendwann, wenn mal Zeit ist. Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen, was Ihnen Erfüllung gibt. Wenn Sie das nicht tun, werden Sie womöglich auf Ihrem Totenbett um einige Träume trauern und bereuen, dass sie sich diese nicht erfüllt haben.

„Man bereut nie, was man getan, sondern immer, was man nicht getan hat.“ Marc Aurel

Sie haben keine Garantie auf 90 Jahre. Sie haben keine Garantie auf gesunde 90 Jahre.

Leben Sie im Hier und Heute!

Wollen Sie eine Zeit lang ins Ausland gehen? Schauen Sie, wie Sie sich eine Auszeit nehmen können. Vielleicht haben Sie etwas gespart. Viele Firmen bieten mittlerweile auch ein Sabbatical an. Jetzt denken Sie vielleicht: „Ja, das hört sich so einfach an, aber ich habe schulpflichtige Kinder“. Eine Freundin von mir plant genau das. Das braucht sicher etwas Vorbereitung und Vereinbarungen mit der Schule. Aber es ist machbar, wenn Sie das wirklich wollen.

Oder Sie wollten schon als Kind immer Schriftsteller*in werden, aber haben dann doch ein BWL-Studium absolviert. Probieren Sie sich aus. Buchen Sie einen Schreibkurs. Schreiben Sie Ihr Buch. Vielleicht nehmen Sie sich dazu auch eine Auszeit.

Sie haben immer schon davon geträumt, Schauspieler*in zu sein. Auch da müssen Sie Ihren Job nicht aufgeben. Es gibt Angebote, bei denen man temporär in Serien/Filmen mitspielen kann und sogar eine kleine Aufwandsentschädigung bekommt. Sicher bekommen Sie keine Hauptrolle, aber Sie können sich ausprobieren, haben Spaß dabei. Oder aber Sie sehen, dass der ganze Stress am Set gar nicht so Ihr Ding ist.

So ist es mit vielen Dingen. Schauen Sie, was Sie immer schon mal machen wollten und was Ihnen im Leben wichtig ist. Dann finden Sie einen Weg, das in Ihr Leben zu integrieren.

Was ist wirklich wichtig im Leben?

Stellen Sie sich vor, Sie sind eine alte Dame oder ein alter Herr im Alter von 90 Jahren und blicken auf Ihr Leben zurück. Was wollen Sie dann sehen?

  • Waren Sie zufrieden?
  • Was hat Sie glücklich gemacht?
  • Was für ein Mensch wollen Sie gewesen sein?
  • ​Mit welchen Menschen haben Sie sich umgeben?
  • ​Haben Sie alles gesehen und gemacht, was Sie wollten?
  • Worauf sind Sie stolz?
  • ....

Ich hoffe, Sie müssen später nicht sagen: „Hätte ich doch….“

Verschieben Sie Ihre Träume nicht bis zur Rente.
Leben Sie jetzt!

Welche Dinge wollen Sie in Ihrem Leben unbedingt gemacht oder erreicht haben? Schreiben Sie das gern in den Kommentar.

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare